Brennpunkt Keramik II

Zeitgenössische Unikatkeramik aus der Sammlung Hannelore Seiffert

04.09 - 22.11.2020

Mit der Ausstellung „Brennpunkt Keramik II“ zeigt die Städtische Galerie Neunkirchen nach der erfolgreichen Präsentation von 2018 erneut einzigartige keramische Objekte aus der Sammlung von Hannelore Seiffert. War Keramik lange Zeit stets mit dem Kunsthandwerk verbunden, so wird das Material Ton in den letzten Jahren vermehrt von Bildenden Künstlern für skulpturale Arbeiten genutzt. Die Werke der Sammlung Seiffert spiegeln diese Formexperimente und die enorme Bandbreite der unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten wider.

Wesentlich für die Sammlerin ist, dass ihre Stücke Unikate mit einem hohen Anspruch an Qualität sind. Diesem Motto folgend hat Hannelore Seiffert in über 20 Jahren herausragende Werke zusammengetragen. Mittlerweile ist ihre Sammlung auf 1.200 Objekte von mehr als 400 Künstlerinnen und Künstlern aus 35 Ländern angewachsen.

In der Ausstellung in Neunkirchen werden rund 120 Objekte von 70 renommierten Keramikkünstlerinnen und -künstlern präsentiert, u.a. von Susan Collett (Kanada), Simcha Even-Chen (Israel), Mária Geszler Garzuly (Ungarn), Ewen Henderson (Großbritannien), Beate Kuhn (Deutschland), Marc Leuthold (USA , Schweiz), Johan van Loom (Niederlande), Beatrijs van Rheeden (Niederlande), Hasan Şahbaz (Türkei) und Frank Schillo (Deutschland)

Ihre Objekte zeigen, wie vielfältig die Arbeit mit Steinzeug, Steingut und Porzellan sein kann: Figurative Objekte treffen auf Objekte mit abstrakten Formen, Gefäßkeramiken mit außergewöhnlichen Glasurtechniken und Ausformungen sind ebenso zu sehen sowie frei plastische Arbeiten, bei denen die Eigenschaft des Materials Ton ad absurdum geführt wird und den Betrachter staunend mit der Erkenntnis zurücklassen, dass es sich hierbei tatsächlich um Keramik handelt.

Hannelore Seiffert, die auch selbst als Keramikerin tätig ist, sammelt nicht nur leidenschaftlich zeitgenössische Keramikunikate, sie lebt und umgibt sich mit ihnen. 2007 wurde die Sammlerin aus Schiffweiler in die Internationale Akademie für Keramik (AIC) in Genf berufen und ist als Autorin für nationale und internationale Fachzeitschriften tätig.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

News

Am Donnerstag, 30. Juli und eine Woche später am Donnerstag, 6. August 2020, findet jeweils um 17.00 Uhr eine Führung durch die aktuelle Ausstellung „Bettina van Haaren. Spiegelungen“ mit der Leiterin der Städtischen Galerie Neunkirchen, Nicole Nix-Hauck statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Mehr unter Aktuell.
 

Parallel zur Ausstellung von Bettina van Haaren „Spiegelungen“ wird im Hüttenstadtmuseum im Erdgeschoss des KULT. Kulturzentrums Neunkirchen eine Sonderpräsentation mit Arbeiten aus der „Schenkung Kermer“ gezeigt.

Nach den derzeit geltenden Richtlinien darf die Ausstellung nicht in Gruppen und nur von einer bestimmten Besucherzahl gleichzeitig besichtigt werden. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist verbindlich.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.