Über Land

Blicke in die Provinz

27.11.2008 – 25.01.2009

Erstmals in der Geschichte leben mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten. Urbanisierung und demografischer Wandel sind unaufhaltsam. Wie aber sieht das Leben auf dem Land heute aus? Acht Fotografinnen und Fotografen (Kathrin Ahlt, Stefan Eikermann, Juliane Eirich, Elmar Haardt, Werner Huthmacher, Anja Lehmann, Robert Paulus und Andreas Reeg) aus ganz Deutschland haben die ländlichen Regionen bereist und mit ihrer Kamera die Provinz erkundet. Die Teilnehmer der Ausstellung beschäftigen sich seit vielen Jahren mit künstlerischen Fotoprojekten oder arbeiten als freie Fotografen für große Zeitschriften und Magazine wie Stern, GEO, Der Spiegel, Die Zeit oder New York Times. Im Rahmen verschiedener Reportagen und Projekte haben sie sich dörflichen Gebieten fernab der großen Zentren gewidmet. Sie warfen einen Blick auf das vermeintlich rückständige Hinterland, porträtieren seine Menschen und zeigen Aspekte ihrer Lebenswelt. Was die Provinz für jeden Fotografen ausmacht, ist höchst unterschiedlich und bestätigt oder unterläuft die gängigen Klischees: Provinz, das kann Landschaftsidylle sein und heile Welt, Heimat, Vertrautheit und Überschaubarkeit, aber auch Enge, Behäbigkeit und Spießigkeit, Skurriles und Liebenswertes.

Publikation erhältlich:

News

WEISS WAR DER SCHNEE. DAS GLETSCHERPROJEKT VON THOMAS WREDE

Musikalische Lesung mit Film – und Theaterschauspielerin Verena Buss
Freitag, 01. Juli 2022 | 19 Uhr
„Ewiges Eis“ – Gletscher-Geschichten, Märchen und literarische Texte aus fünf Jahrhunderten
Begleitung: Julien Blondel, Violoncello

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Nächste öffentliche Führung
Sonntag, 10. Juli 2022 | 15 Uhr mit Dr. Ulrike Bock 

Informationen zur Ausstellung und Ihrem Besuch in der Städtischen Galerie Neunkirchen finden Sie hier

 

Corona-Info

Für den Besuch der Städtischen Galerie Neunkirchen ist kein Impf- oder Testnachweis mehr erforderlich. Zum Schutz aller Anwesenden bitten wir jedoch darum, beim Besuch der Galerie weiterhin eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen und den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Bei Anzeichen einer Erkrankung mit Erkältungssymptomen bitten wir, die Galerie nicht zu besuchen.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.