Peter Schlör

Black & Wide

01.06 – 09.09.2012

Faszinierend, tief und unergründlich – Peter Schlörs Schwarz-Weiß-Fotografien können den Betrachter ins Wanken bringen. Es sind Bilder voller Mythologie und Symbolik. „Im Schwarz ist alles, es kann Ängste auslösen und faszinieren, es ist ein Assoziationsraum, ein Ort der Sammlung und der Stille.“ sagt der Mannheimer Fotograf, der den Verzicht auf Farbe zum Programm gemacht hat. Mit seinen unverwechselbaren Schwarz-Weiß-Aufnahmen hat sich Peter Schlör im Bereich der konzeptionellen Landschaftsfotografie international einen Namen gemacht. 

Geprägt von einer großen kompositionellen Strenge, starken Hell-Dunkel-Kontrasten und oft surrealen Lichtwirkungen halten seine Bilder eine bemerkenswerte Spannung zwischen Ruhe und Dramatik. In menschenleeren, oft archaisch wirkenden Szenerien entfaltet der Künstler weite Landschaftspanoramen, die in ihrer mystischen Erscheinung an Naturdarstellungen der Romantik erinnern. Auf den kanarischen Inseln ist Peter Schlörs jüngste Werkgruppe entstanden, die er im Rahmen des grenzüberschreitenden Ausstellungsprojektes MONO 2012 in der Städtischen Galerie Neunkirchen vorstellte. Der Titel „Black & Wide“ verweist auf die überwältigende Weite dieser Landschaften, deren permanente Veränderungen durch heftige Passatwinde, einzigartige Wolkenspiele und überraschende Lichterscheinungen Schlör in reduzierten und doch atmosphärisch dichten Bildern festhält.

Publikation erhältlich:

News

Führungen durch die Ausstellung „Brennpunkt Keramik II“ mit der Sammlerin Hannelore Seiffert. Termine unter Aktuell

——————————————–
Das Kinder- und Jugendatelier startet mit neuen Kursen am 5. September.
 

 

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.