Nebenwege

Eine Ausstellung von Mitgliedern des Saarländischen Künstlerbundes

27.08 – 17.10.2010

Zwölf Mitglieder des Saarländischen Künstlerbundes zeigten Kunst, die man bisher von ihnen nicht kannte. Arvid Boecker, Werner Constroffer, Annette Grund, Mane Hellenthal, Hans Husel, Ursel Kessler, Lukas Kramer, Andrea Neumann, Werner Rauber, Klaudia Stoll, Jacqueline Wachall und Thomas Wojciechowicz überraschten mit Arbeiten anderer Genres und mit für sie eher untypischen Medien, mit denen sie – sporadisch oder auch seit längerer Zeit – künstlerische Nebenwege abseits der erprobten Alltagsproduktion beschreiten.

Die Ausstellung richtete den Blick gezielt auf das „Andere“, das parallel läuft oder auch abweicht von den abgesteckten Pfaden und dem mehr oder weniger klar umrissenen Künstler-Profil. Doch die Werke neben dem „eigentlichen“ Werk erscheinen nicht losgelöst davon, sondern stehen meist in relativ engem Bezug zu ihm. Sie können als bewusst gesetzter Gegenpol, als Ausgleich oder Ergänzung entstehen, als spielerische „Fingerübung“ oder meditative Auseinandersetzung. Oft handelt es sich um die Weiterführung einer künstlerischen Grundidee mit anderen Mitteln, teilweise auch um das Ausgangsmaterial, auf dem weitere Bildfindungsprozesse aufbauen. Stets aber markieren die Arbeiten eigenständige künstlerische Bereiche und beanspruchen Geltung als autonome Artefakte.

Publikation erhältlich:

News

Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens und den damit verbundenen Einschränkungen ist die Städtische Galerie Neunkirchen ab dem 02. November 2020 vorerst geschlossen.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.