Manfred Sukrow

kleinholz

01.06 – 29.07.2007

Der Aachener Künstler Manfred Sukrow realisiert in seinen Holzarbeiten ein künstlerisches Konzept, das verschiedene Medien auf ebenso selbstverständliche wie ungewöhnliche Weise miteinander verbindet. Die geteilten, aus vielen einzelnen Holzstelen bestehenden Bilder vereinigen in sich die traditionelle Technik der Bildhauerei, die Gestaltungsprinzipien der Malerei, die elementare Liniensprache der Graphik und die erweiterte Raumauffassung der Installation. Vexierbildern gleich, die durch ihre Fragmentierung irritieren und nie ganz fassbar werden, entstehen raumdurchlässige, rhythmisch zergliederte Szenerien, in denen sich Zitate aus alten Fotografien, erinnerte und assoziativ gefundene Bildwelten in abstrakte Strukturen einfügen. Jedes bildhauerisch bearbeitete und bemalte Holzsegment ist Teil eines sukzessiv sich entwickelnden Bildganzen und zugleich eine Skulptur für sich.

Publikation erhältlich:

News

Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens und den damit verbundenen Einschränkungen ist die Städtische Galerie Neunkirchen ab dem 02. November 2020 vorerst geschlossen.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.