Arvid Boecker

take your time

27.01 – 11.03.2012

„take your time“ – der Titel der Ausstellung war Programm, denn Arvid Boecker forderte die Besucher nicht nur verbal dazu auf, sich Zeit zu nehmen für seine abstrakte Farbfeldmalerei. Er stattete die Ausstellung auch mit eigens angefertigten, farbigen Sitzmöbeln und anderen Elementen aus, mit denen er den Betrachter ermuntert, das Zusammenspiel seiner Werke im Raum zu erkunden. 

Arvid Boecker, 1964 in Wuppertal geboren, hat an der Hochschule der Bildenden Künste in Saarbrücken studiert, bevor er nach Heidelberg übersiedelte. Seine ungegenständliche Malerei lebt aus dem Rhythmus spannungsvoller, vielfach geschichteter Farbräume, die er früher in senkrechten Bahnen und neuerdings in quadratischer Gliederung wie einzelne „Bilder im Bild“ organisiert. Boecker orientiert seine gezeigten Arbeiten am umgebenden Raum und setzt sie in Bezug zum konkreten Ort. Für die Städtische Galerie Neunkirchen hatte er 2011 rund vierzig Ölgemälde geschaffen, die er in der Ausstellung „take your time“ zu autonomen Modulen eines räumlichen Gesamtkonzeptes machte. Durch malerische und plastische Eingriffe wie Wandmalereien, Bodenmarkierungen und Sitzelemente stellte Boecker subtile Verknüpfungen zwischen den Bildern und der Architektur her. Dabei thematisierte er grundlegende Fragestellungen im Verhältnis zwischen Bild und Betrachter: Wie nehme ich ein Bild wahr und wie kann ich durch Veränderung des Bildumfeldes die Wahrnehmung beeinflussen?

Publikation erhältlich:

News

VERANSTALTUNGEN MAI/JUNI

„Kunst, Kaffee & Kuchen – Ein Nachmittag für Seniorinnen und Senioren“:
Donnerstag, 23. Mai 2024 | 15.00 Uhr
Geführter Rundgang durch die Ausstellung „SEE . ME . NOW. Stephanie Marie Roos | Menschenbilder in Keramik“, im Anschluss Kaffee und Kuchen
Eintritt 6 € inkl. Kaffee und 1 Stück Kuchen, Anmeldung nicht erforderlich

Öffentliche Führung:
Sonntag, 26. Mai 2024 | 15.00 Uhr | mit Dr. Ulrike Bock 

Kunstworkshop zur Ausstellung
im Kinder- und Jugendatelier:
Samstag, 1. Juni 2024 | 10.00 bis 13.00 Uhr
für Kinder von 6 bis 11 Jahren 
Der Workshop ist kostenfrei!
Alle Informationen zum Workshop finden Sie hier

Öffentliche Führung:
Sonntag, 9. Juni 2024 | 16.00 Uhr | mit Galerieleiterin Nicole Nix-Hauck

Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

KUNSTFAHRT NACH HEIDELBERG
Kurpfälzisches Museum & Schloss Heidelberg
Donnerstag | 13. Juni 2024

Der Förderkreis Städtische Galerie/Museum Neunkirchen e.V. bietet in Zusammenarbeit mit der VHS Neunkirchen am Donnerstag, dem 13. Juni 2024, eine Tagesfahrt nach Heidelberg mit Besuch des Schlosses sowie der Ausstellung »Kunst und Fälschung – Aus dem Falschen das Richtige lernen« im Kurpfälzischen Museum an. Foto: Liane Wilhelmus

Informationen zur Tagesfahrt finden Sie hier

Am 27. August 2023 wurde das KKM Keramik Kunst Museum eröffnet. Das KKM präsentiert eine Sammlung von internationalem Rang mit zeitgenössischen Kunstwerken der „Stiftung Hannelore Seiffert für internationale Unikatkeramik“.

Auf rund 300 Quadratmetern vermittelt das in der Region einzigartige Museum im Neunkircher KULT.Kulturzentrum Einblicke in die enorme Bandbreite und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten des Materials Ton. In einer ersten Ausstellung werden mehr als 250 ausgewählte Unikate von 150 Keramikkünstlerinnen und -künstlern aus rund 30 Ländern präsentiert. Zur Website des KKM Keramik Kunst Museums. 

Kontakt

Städtische Galerie Neunkirchen

im KULT. Kulturzentrum
Marienstraße 2
D-66538 Neunkirchen

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Mittwoch, Donnerstag, Freitag 10.00–18.00 Uhr
Samstag 10.00–17.00 Uhr
Sonntag und Feiertage 14.00–18.00 Uhr

Außerhalb der Ausstellungszeiten sowie an folgenden Tagen
bleibt die Galerie geschlossen:
Karfreitag, 24., 25. und 31. Dezember, 01. Januar

Eintritt frei.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Corona-Info

Für den Besuch der Städtischen Galerie Neunkirchen bestehen keine coronabedingten Einschränkungen. Wir empfehlen jedoch beim Besuch der Galerie weiterhin das Tragen einer Maske.