Arvid Boecker

take your time

27.01 – 11.03.2012

„take your time“ – der Titel der Ausstellung war Programm, denn Arvid Boecker forderte die Besucher nicht nur verbal dazu auf, sich Zeit zu nehmen für seine abstrakte Farbfeldmalerei. Er stattete die Ausstellung auch mit eigens angefertigten, farbigen Sitzmöbeln und anderen Elementen aus, mit denen er den Betrachter ermuntert, das Zusammenspiel seiner Werke im Raum zu erkunden. 

Arvid Boecker, 1964 in Wuppertal geboren, hat an der Hochschule der Bildenden Künste in Saarbrücken studiert, bevor er nach Heidelberg übersiedelte. Seine ungegenständliche Malerei lebt aus dem Rhythmus spannungsvoller, vielfach geschichteter Farbräume, die er früher in senkrechten Bahnen und neuerdings in quadratischer Gliederung wie einzelne „Bilder im Bild“ organisiert. Boecker orientiert seine gezeigten Arbeiten am umgebenden Raum und setzt sie in Bezug zum konkreten Ort. Für die Städtische Galerie Neunkirchen hatte er 2011 rund vierzig Ölgemälde geschaffen, die er in der Ausstellung „take your time“ zu autonomen Modulen eines räumlichen Gesamtkonzeptes machte. Durch malerische und plastische Eingriffe wie Wandmalereien, Bodenmarkierungen und Sitzelemente stellte Boecker subtile Verknüpfungen zwischen den Bildern und der Architektur her. Dabei thematisierte er grundlegende Fragestellungen im Verhältnis zwischen Bild und Betrachter: Wie nehme ich ein Bild wahr und wie kann ich durch Veränderung des Bildumfeldes die Wahrnehmung beeinflussen?

Publikation erhältlich:

News

Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens und den damit verbundenen Einschränkungen ist die Städtische Galerie Neunkirchen ab dem 02. November 2020 vorerst geschlossen.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.