Andreas Gefeller

Fotoarbeiten

21.05 – 01.08.2021

Andreas Gefeller (geb. 1970 in Düsseldorf) zählt zu den bedeutendsten aktuellen Vertretern der künstlerischen Fotografie in Deutschland. Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Neunkirchen war Andreas Gefellers bisher größte Einzelausstellung. Erstmals in einer Zusammenschau wurden über 50 Arbeiten aus allen Werkgruppen seit 2000 gezeigt: Soma (2000), Supervisions (seit 2002), The Japan Series (2010), Blank (2010-2016), The Other Side of Light (seit 2017) und Clouds (seit 2019). Ebenso wurde zum ersten Mal ein Film von Andreas Gefeller präsentiert, der seine Fotoarbeiten in Bewegbilder überführt.

In seinem fotografischen Werk eröffnet Andreas Gefeller ungewohnte Perspektiven auf unsere Wirklichkeit und macht normalerweise nicht sichtbare Momente und Situationen visuell zugänglich. Die Potentiale des Mediums Fotografie auslotend, nutzt Andreas Gefeller die unterschiedlichen Möglichkeiten der Kameratechnik. Mal verwendet er starke Überbelichtung, mal Unterbelichtung, oder er montiert unzählige Aufnahmen auf digitalen Weg zu großformatigen Bildern mit irritierenden Brüchen. Nicht selten sucht er dabei ungewöhnliche Blickwinkel.

Bei Andreas Gefeller verwischt die Grenze zwischen Dokumentation und Fiktion, zwischen Natur und Simulation. Seine Arbeiten bewegen sich auf dem Grat zwischen der Abbildung der Realität in einem urban-technischen, vom Menschen geformten Umfeld und ihrer Verfremdung.

Publikation erhältlich:

News

AKTUELLE AUSSTELLUNGEN IN DER STÄDTISCHEN GALERIE NEUNKIRCHEN

Parallel zur aktuellen Ausstellung „Stefanie Gerhardt. kopfüber himmelwärts“ ist im zweiten Obergeschoss der Städtischen Galerie Neunkirchen die Sonderpräsentation „Fritz Arnold. Zum 100. Todestag“ zu sehen.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN MIT GALERIELEITERIN NICOLE NIX-HAUCK 

DONNERSTAG, 10. FEBRUAR 2022, 17 UHR | Ausstellung „Stefanie Gerhardt. kopfüber himmelwärts“ 

DONNERSTAG, 10. FEBRUAR 2022, 18 UHR | Sonderpräsentation „Fritz Arnold. Zum 100. Todestag“ 

Informationen zu beiden Ausstellungen und Hinweise zu Ihrem Besuch in der Städtischen Galerie finden Sie hier

Voranmeldung für Veranstaltungen online hier oder telefonisch unter (06821) 202-561 | -480.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.